Eine lehrreiche Erfahrung

Hi Fans,

Silwi und ihr Männchen sind für ein Wochenende weggefahren. „Auszeit“ haben sie es genannt. Und ich sollte auf das Haus aufpassen. Also ehrlich, wie langweilig ist das denn? Und dann klingelte es plötzlich an der Tür.

Ein total verwegener Typ mit Rastazöpfen stand dort. Gestatten, mein Name ich Marley, Jolly Marley. Der Bruder von dem einzigartigen und großartigen Bob Marley.  Ich habe dich im Internet gesehen und mir gleich gedacht, dass DU Lust auf Party hast.

Ja klaaaar, Party geht immer und so gaaanz zufällig haben wir sturmfreie Bude. Ich habe mir gleich meine Freunde hier geschnappt, Petzi Bär, den Zonk und Hennes, das Maskottchen vom 1. FC-Köln, der momentan meistens nur in einer Ecke und steht uns sich schämt.

Und dann ging es los. Junge Junge, ich sach es euch. Jolly holte erstmal eine komische kleine Tüte raus. „Musste dran ziehen, Hasi, dann wird die Welt bunt“, flüsterte Jolly und grinste mich an.

DSC03447

Ja, und dann ging diese Tüte rund. Alle durften mal. Uns es gab auch was zu trinken. Stand ja eine Menge im Partykeller rum. Keine Ahnung was das alles wahr, aber saulecker.

DSC03445 DSC03446

Tja, und dann ging es schon los. Petzi Bär verdreht die Augen und würgte nur mühsam dass ihm schlecht sei. Der Zonk wechselte seine Farbe von Rot auf Grün und auch mir wurde aufeinmal toooootal schlecht. Nichts mit bunten Farben – mein Magen drehte sich und schon war es passiert. Ich habe mein Mageninhalt nach aussen geschüttet.

DSC03448

 

Immer und immer wieder. Mir war sooooooooooooooo schlecht!

Und Jolly hat nur gelacht und gemeint, ich wäre nur ein kleiner verwöhnter Hosenscheisserhasi und nichts Gutes gewöhnt. Er würde jetzt woanders Party machen.

Zum Glück hat Silwi nichts davon mitbekommen, denn ich habe am nächsten Tag alles gut aufgeräumt.

Tschüß Euer Hasi

Ein Gedanke zu „Eine lehrreiche Erfahrung

Schreibe einen Kommentar