Ausflug nach Vorupör

Hi Fans,

hach, ich sage euch, Urlaub ist soooooo schön. Gestern waren wir in Lökken und Vorupör. Silwi meinte noch zu mir, dass ich nicht glauben soll, dass wir nun ständig unterwegs sind. Nur mal so ab und zu. Hier sind wir am Strand vom Lökken. Ich dachte zuerst, dass das aber ein komischer Campingplatz ist. Alles nur weiße Wagen in einer Reihe und sonst nichts. Silwi hat dann gesagt, dass dieses die bekannten Badehäuser von Lökken sind.

DSC03714

Wir sind dann weitergefahren, nach Vorupör. Boah, das fand ich richtig toll, weil es sooooviel zu sehen gab. Leute, Boote die NICHT im Wasser sind, sondern am Strand. Hm, wie fahren die denn aufs Wasser? Silwi hat mir erklärt, dass hier an der Jammerbucht oft die Fischerboote mit einer Seilwinde auf den Strand gezogen werden, weil es eben kaum Häfen gibt. Das habe ich dann auch gesehen. War das spannend.

Und zum Schluß durfte ich mich als Kapitän auf einem Fischerboot fühlen.

DSC00218

 

Ich bin gespannt, was ich als nächstes erlebe.

Tschüß Euer Hasi

Leuchtturm von Blaavand

Hi Fans,

heute haben wir einen tollen Ausflug gemacht. Wir waren am Meer. Leute, ich sage euch, das war irre groß. Ich konnte nirgends erkennen, wo das Wasser aufhört.

DSC03679

Deshalb wollte ich umbedingt auf den großen weißen Turm.  Leuchtturm hat Silwi das lange Haus genannt. Vielleicht kann man von oben das Ende vom Wasser sehen.

DSC03687

Also sind wir dort raufgegangen. Boah, was für eine Aussicht – aber das Ende vom Wasser habe ich nicht gesehen. ich glaube, das hört nie auf.

DSC03692

Achja, von Silwi soll ich sagen, dass es heute ein sehr heißer Maitag war. 28 Grad und kaum ein Wind.

Ich bin gespannt, was ich morgen hier erlebe.

Tschüß Euer Hasi

Ausflug nach Varde

Hi Fans,

heute haben wir wieder einen Ausflug gemacht. Zuerst aber zur Schlüsselbude – Geld wechseln. Da war doch ein Riesenplakat am ehemaligen Supermarkt und Silwi hat mir sinngemäß übersetzt, dass die einen neuen Kaufmann suchen.

DSC03649

Au ja, habe ich mich gefreut, das machen wir. Ich werde der neue Kaufmann, dann bin ich immer hier am Meer und kann im Sommer planschen, am Strand spazieren gehen, wann immer ich möchte und überhaupt. Halt halt, hat Silwi da gerufen, Hasi, so einfach geht das geht. Ein Kaufmann hier zu sein, bedeutet, dass der Laden immer von morgens früh bis spät am Abend geöffnet sein muss. Und das fast das ganze Jahr über. Was jetzt, soooo oft und soooo lange? Ja, hat Silwi gelacht, so ist das. Och nö, das ist mir dann doch zuviel Arbeit. Da komme ich lieber immer hierher in den Urlaub und kann tun und lassen wann und was ich will.

Und dann waren wir in einer „kleinen Stadt“. Boah, Leute, ich sage euch, genau MEINE Stadt. Endlich konnte ich mal in die Fenster schauen!

DSC03653 DSC03655

Das war auch schon mein Tag. Ich bin gespannt, was ich morgen erlebe.

Tschüß Euer Hasi

Ausflug nach Hvide Sande

Hi Fans,

endlich hat sich nach drei Tagen Dauerregen heute die Sonne blicken lassen. Deshalb sind wir auch gleich einen Ausflug gemacht. Zuerst sind wir nach Nymindegab. Dort am Fjord steht ein Fischerboot.

DSC03622

Leider durfte ich nicht drauf. Silwi hat mir gesagt, dass „Ingen Afgang“ auf deutsch bedeutet, dass wir keinen Zutritt haben. Machte aber nichts, ich konnte es ja von ganz nah sehen. Dafür hat Silwi mich dann noch in ein kleines Holzboot gesetzt. Schade, wenn ich echte Paddel gehabt, hätte, dann wäre ich in See gestochen, jawoll. Aber ich musste mich damit genügen, einfach nur drin zu sitzen.

DSC03623

Von da auch sind wir noch nach Hvide Sande gefahren, eine nette Hafenstadt zwischen Ringköbing Fjord und Nordsee. Im Hafen gab es viele Boote zu bestaunen. Und nicht nur so kleine Böötchen.

DSC03630

Und im Cafe Marina gab es im Anschluß ein großes leckeres Eis. Das war ein richtig schöner Hasitag und ich bin gespannt, was ich morgen so erlebe.

Tschüß Euer Hasi

Urlaub in Dänemark

Hi Fans,

endlich ist es soweit, ich darf mit in meinen ersten Urlaub in meinem Hasileben. Nach Dänemark sind wir gefahren. Silwi hat mir dafür extra einen schicken neuen Dänemark-Fleecepulli gekauft. Hach, der ist soooo schön kuschelig. So, und hier sind wir dann angekommen.

DSC03561

Und so sieht es aus, unser Ferienhaus, das nun drei Wochen mein Zuhause ist.

DSC03562

Heute haben wir dann unseren ersten Ausflug gemacht. Das Wetter war nicht so schön, deshalb sind wir nach Ringköbing gefahren. Silwi wollte ein wenig durch die Geschäfte schauen. Aber vorher waren wir an dem kleinen Hafen am Ringköbingfjord. Das war richtig schön. Ich habe mich auf einen Stein gesetzt und habe über den Fjord geschaut.

DSC03577

Die kleinen Boote im Hafen fand ich auch ganz toll.

DSC03576

Anschließend hatten wir alle richtig Hunger und es gab den größten Burger, den ich je gesehen habe. Silwi hat gesagt, das wäre hier normal. Umpf, hinterher war ich pappsatt und hätte Silwi mir nicht geholfen, wäre noch was übrig geblieben.

DSC03598

Ich bin gespannt, was ich morgen hier erlebe!

Tschüß Euer Hasi

Hexenfeuer

Hi Fans,

DSC03517

kennt ihr die Walpurgisnacht? In dieser Nacht tanzen die Hexen. Echt gruselig die Vorstellung. Silwi und ihr Männchen waren mit mir bei Freunden, die immer genau an diesem Abend ein Hexenfeuer veranstalten.

Ich durfte helfen, den Feuerstapel aufzubauen. Und Silwis Männchen hat immer zu mir gesagt, dass ich dort heute Abend auf dem Scheiterhaufen verbrannt werde. Er hat mir richtig Angst damit gemacht, aber Silwi hat nur gelacht und gesagt, dass er doch nur Spaß macht. Horst Männchen hat mich auch ganz doll lieb.

Irgendwann war ich dann müde und bin auf dem Liegestuhl eingeschlafen. Und ich habe ganz ganz schlecht geträumt. Jemand hat mich gepackt und auf das Feuer gesetzt  und ist um das Feuer getanzt und hat dabei gesungen: Der Hexenhase wird verbrannt!

DSCTest

Dann bin ich aufgewacht und schnell zu Silwi gelaufen. Die hat mich auf den Arm genommen und getröstet und mir gesagt, dass ich einen Alptraum gehabt habe und dass niemand mir hier was tun würde. Da habe ich mich ganz schnell wieder beruhigt.

DSC03501

Ach ja, ab jetzt sind wir in Urlaub in Dänemark. Ich werde berichten.

Tschüß Euer Hasi