Tooooooor

Hi Fans,

beim Gassi gehen mit den Hunden kamen wir an einem Garten vorbei, wo die Kinder grade Fussball spielten. Hej Hasi, riefen sie mir zu, prima dass du kommst, wir brauchen dich als Torwart.

Aber irgendwie bin ich doch wohl zu klein, den ersten Ball habe ich ja grade noch so gehalten, aber nur, weil der ganz ganz langsam auf mich zugerollt kam.

DSC05455

 

Aber dann ging es zur Sache. Jonas bekam dien Ball, dribbelte und schoß in meinen Richtung….ummpfffffff, ich flog mit dem Ball zusammen ins Tor.

DSC05454

 

Nicht böse sein, aber Torwart ist wohl nichts für kleine Hasis!

Tschüß euer Hasi

 

Der Sonntagskuchen

Hi Fans,

Silwi bringt jetzt jeden Tag schöne leckere frische Erdbeeren vom Hof mit nach Hause. Und heute wollte sie einen einen leckeren Erdbeerboden machen. Da habe ich ihr angeboten, zu helfen. Los gehts. Erstmal den Bisquitboden auf die Tortenplatte.

DSC05456

Puddingpulver mit Zucker in eine Schüssel und mit 6 Esslöffel kalte Milch verrühren. Pffft – Kleinhasikram, ist ja häscheneinfach.

DSC05457

Gut verrühren. Währenddessen die restliche Milch zum Kochen bringen…….

DSC05458

….und natürlich aufpassen, dass die nicht überkocht, giggel.

DSC05459

Hinterher den restlichen Pudding aus dem Topf auslöffeln ( Silwi sagt grade, das steht in keinem Rezept oder Puddingpaket, komisch, ich habe das irgendwo gelesen, giggel)

DSC05460

Wenn der Pudding auf dem Kuchen verteilt ist, gleich mit Frischhaltefolie abdecken, damit sich keine Haut bildet.

DSC05461

Dann Erdbeeren schnibbeln und auf dem Boden verteilen.

DSC05462

Tortenguss und FERTIG!!!!! Huch, jetzt habe ich das ganz alleine gemacht und Silwi ist richtig stolz auf mich!

DSC05463

 

Tschüß euer Hasi

Sommer in Köln

Hi Fans,

puh, ich sage euch, eine Affenhitze herrscht hier. Kann ja meinen Pelz nicht ausziehen. Da hilft nur eins – ab vor dem Ventilator. Hui, das erfrischt schön und lässt meine Ohren fliegen. Ein bisschen kitzelt das auch, giggel.

Ventilator

 

Irgendwann bin ich dann auch mal raus in den Garten. Aber irgendwie war mir richtig heiß. Ich wollte grade rein hoppeln, da hörte ich nebenan die Nachbarkinder. Sie riefen mir zu: Hasi, komm doch zu uns und plansch mit uns! Das musste man mir nicht zweimal sagen. Silwi hat mich gleich über den Zaun gehoben.

GartenZuerst hab ich mich an den Rand gesetzt, denn Hasis könne ja nicht schwimmen. Nachdem die Kinder mir versprochen haben, auf mich aufzupassen, habe ich gleich mein T-Shirt aus gezogen, damit es nicht nass wird.

Planschbecken

 

 

Das Wasser war auch ganz warm. Dann haben die Kinder „Luft anhalten“ gespielt. Ich war Schiedsrichter.

Und zum Abschluß haben wir alle noch noch der Nachbarin ein lecker Eis bekommen. Auch ich, denn sie weiß auch, dass ich ein kleines Schleckermäulchen bin. Danke, Frau Nachbarin.

Eis

 

Das war ein schöner Sommertag.

Tschüß Euer Hasi

Entenrennen in Erfurt

Hi Fans,

ich will euch nicht vorenthalten, was ich im Frühling erlebt habe, bevor wir Urlaub in Dänemark gemacht haben. Silwis Junges Thorsten hat mich wieder mit nach Erfurt zu „seiner“ Marie ( ich glaube, die haben sich sehr lieb,giggel) mitgenommen. Da freu ich mich immer, denn sie unternehmen richtig viel, viel mehr, als Silwi und ihr Männchen. Und dieses Wochenende wollten wir zum Entenrennen, der jedes veranstaltet wird. Dazu mussten wir erstmal eine kleine Plastikente mit einem schwimmbaren Untergrund versehen. SONY DSC

SONY DSC

 

Thorsten und ich haben gleich mit Feuereifer diese Aufgabe und ich habe aufgepasst, dass er auch alles richtig macht,giggel.

SONY DSC

Tataaaaaaaa, fertig.

SONY DSC

 

Und hier der Schwimmtest, denn „unsere“ Ente bestanden hat.

Am nächsten Tag ging es auch schon los. Thorsten, Marie und ihr Junges Gabriel sind zusammen zum Luisenpark gepilgert. Hasohaso, es war einfach bitterkalt, -10 Grad, mir sind fast meine Löffel abgefroren. Aber es war richtig schönes Entenrennwetter, Sonne vom Feinsten.

DSC01858

Zuerst mussten wir uns registrieren lassen, nein, nicht wir, unsere Ente.

DSC01862

Und dann ging es feierlich zum Startplatz. Ich durfte ganz ganz nah mit dabei sein.

DSC01869

 

Alle Enten kamen in einem Riiiiiiiesenbehälter. Ich habe gehört, dass um 6000 Plastikenten am Start waren. Deshalb haben wir unsere auch schnell aus den Augen verloren.

Und dann ging es endlich los. Der Behälter wurde geöffnet und 6000 Enten plumsten ins Wasser, angefeuert von ihren Besitzern.

DSC01893

Es war gar nicht einfach, unser Entchen zu finden.

DSC01897 DSC01902

 

DSC01927

 

Ich bin immer nebenher gelaufen, dann habe ich es gesehen. Unser Entchen ist einfach umfallt!

DSC01925

 

…und dann ist es abgetrieben. Keine Chance mehr, mit den anderen Enten mit zu halten.

DSC01954

 

Ganz zum Schluß, als der Gewinner fest stand , wurden alle Enten, denen man noch habhaft werden konnten, in einen großen Bottich geschüttet. Wenn man Glück hatte, fand man vielleicht noch die Eigene.

DSC01959

 

DSC01964

 

Wir hatten Glück und haben UNSER tapferes Entchen gefunden.

DSC01970

 

Abgekämpft, mit vielen Blessuren hat die kleine Ente das Abenteuer trotzdem wohl behalten überstanden.

Und nächstes Jahr bastel ICH das Schwimmbett für unsere Ente, jawoll.

Tschüß Euer Hasi