Entenrennen in Erfurt

Hi Fans,

ich will euch nicht vorenthalten, was ich im Frühling erlebt habe, bevor wir Urlaub in Dänemark gemacht haben. Silwis Junges Thorsten hat mich wieder mit nach Erfurt zu „seiner“ Marie ( ich glaube, die haben sich sehr lieb,giggel) mitgenommen. Da freu ich mich immer, denn sie unternehmen richtig viel, viel mehr, als Silwi und ihr Männchen. Und dieses Wochenende wollten wir zum Entenrennen, der jedes veranstaltet wird. Dazu mussten wir erstmal eine kleine Plastikente mit einem schwimmbaren Untergrund versehen. SONY DSC

SONY DSC

 

Thorsten und ich haben gleich mit Feuereifer diese Aufgabe und ich habe aufgepasst, dass er auch alles richtig macht,giggel.

SONY DSC

Tataaaaaaaa, fertig.

SONY DSC

 

Und hier der Schwimmtest, denn „unsere“ Ente bestanden hat.

Am nächsten Tag ging es auch schon los. Thorsten, Marie und ihr Junges Gabriel sind zusammen zum Luisenpark gepilgert. Hasohaso, es war einfach bitterkalt, -10 Grad, mir sind fast meine Löffel abgefroren. Aber es war richtig schönes Entenrennwetter, Sonne vom Feinsten.

DSC01858

Zuerst mussten wir uns registrieren lassen, nein, nicht wir, unsere Ente.

DSC01862

Und dann ging es feierlich zum Startplatz. Ich durfte ganz ganz nah mit dabei sein.

DSC01869

 

Alle Enten kamen in einem Riiiiiiiesenbehälter. Ich habe gehört, dass um 6000 Plastikenten am Start waren. Deshalb haben wir unsere auch schnell aus den Augen verloren.

Und dann ging es endlich los. Der Behälter wurde geöffnet und 6000 Enten plumsten ins Wasser, angefeuert von ihren Besitzern.

DSC01893

Es war gar nicht einfach, unser Entchen zu finden.

DSC01897 DSC01902

 

DSC01927

 

Ich bin immer nebenher gelaufen, dann habe ich es gesehen. Unser Entchen ist einfach umfallt!

DSC01925

 

…und dann ist es abgetrieben. Keine Chance mehr, mit den anderen Enten mit zu halten.

DSC01954

 

Ganz zum Schluß, als der Gewinner fest stand , wurden alle Enten, denen man noch habhaft werden konnten, in einen großen Bottich geschüttet. Wenn man Glück hatte, fand man vielleicht noch die Eigene.

DSC01959

 

DSC01964

 

Wir hatten Glück und haben UNSER tapferes Entchen gefunden.

DSC01970

 

Abgekämpft, mit vielen Blessuren hat die kleine Ente das Abenteuer trotzdem wohl behalten überstanden.

Und nächstes Jahr bastel ICH das Schwimmbett für unsere Ente, jawoll.

Tschüß Euer Hasi

Schreibe einen Kommentar